Methodisch inkorrekt – Folge 30 „Cannibalus Nimmersattus“

Auch in dieser Woche haben wir für Euch eine weltmeisterliche Wissenschaftsgala produziert.

Zunächst decken wir einen Peer-Review-Ring auf, der im großen Stil wissenschaftliche Artikel publiziert hat. Wie? Einfach ein paar Fantasie-Namen ausgedacht und schon werden Artikel durchgewunken, dass sich die Balken biegen.

Dann geht es in den Weltraum. Wir schauen uns ein Experiment von Alexander Gerst, unserem Mann auf der ISS, an. Wie stabil sind Seifenblasen in der Schwerelosigkeit? Seht das Video hier.

Thema 1: „Von Mimosen und Muskeln“ – Forscher haben eine dünne Folie hergestellt, die wie natürliche Vorbilder Bewegungen imitieren kann. Auch sehr gut als Sensoren geeignet.

Thema 2: „Die Opfer der kleinen Raupe Nimmersatt!“ – Das Thema beginnt mit ganz appetitlichen Knabbergeräuschen die sich aber schon bald als brutales Todesröcheln entpuppen. Denk denn niemand an die armen Pflanzen?!

Experiment der Woche: „Warum ist der Himmel blau?“ – Wir zeigen Euch in einem Experiment warum der Himmel blau ist. Die Bilder von unserem Experiment findet ihr hier.

Song: „This is Engineering (with President Mitch Daniels)

Thema 3: „Die Leiche muss raus!“ – Eine wissenschaftliche Studie zeigt wie wichtig die Nesthygiene für Ameisen ist. Wir zeigen, dass das gleiche auch für studentische WGs gilt.

Thema 4: „Bad vibrations“ – Wir reden über mechanische Reibung, Bremsen und die Haut von Schlangen. Was das miteinander zu tun hat? Hört und lest selber.

Zuhörerfrage von Fabian W.: Warum riecht es nach Regen BEVOR es regnet? Wir klären das!

Reinhard hat eine Doku über die Kanzlerin zum Thema Max Planck gesehen…springt direkt zum interessanten Teil.

#arewethereyet? Wir sprechen über Rosetta und Philae auf dem Weg zum Kometen 67P/Churyumov-Gerasimenko. Philae wird ungeduldig und bevor uns das gleiche passiert lenken wir uns mit einem lustigen Bastelbogen ab. Ein paar ernsthafte Bilder des näher kommenden Kometen gucken wir uns aber auch an: Pixelige Bilder einer rotierenden Kartoffel!

Rausschmeißervideo: „Science Lab Safety Rules

Podcast herunterladen

ACHTUNG ACHTUNG ACHTUNG !!!

Lange angekündigt machen wir jetzt ernst. Am Donnerstag den 10.07 werden unseren Feed umstellen. Für euch (und euren Podcatcher) ändert sich dabei nichts. Evtl. könnte es passieren, dass ihr noch einmal alle Folgen als ungespielt angezeigt bekommt….wir hoffen aber das dies nicht passiert :)

 

Lieben Gruß und danke fürs hören!

Minkorrekt

Methodisch inkorrekt – Folge 29 „Torten-Trocknungsfläche“

 

Die neuste Folge unserer Wissenschafts-Gala ist wieder lang geworden. Kein wunder, gab es doch einiges aus der Welt der Wissenschaft zu berichten.

Wir plaudern zunächst über freestyle-physics, einem Experimenten-Wettstreit an unserer Uni. Die diesjährigen Aufgaben findet ihr hier.

Nicolas war auf der Hacker und Maker Konferenz EHSM2014. Besonders hat er sich gefreut Mitch Altman kennenzulernen.

Hockaktuell ist unsere Rubrik „Previously on stem cell research“ heute. Nature zieht endlich das dubiose Paper zurück, versteigt sich aber in Rechtfertigungen. Wir diskutieren und rufen (mal wieder) zur Revolution auf.

Thema 1: „Der Duft von Malaria“ – Mücken können Malaria-Infizierte riechen. Aber nicht irgendwelche, sondern besonders die, welche Malaria Erreger in einem speziellen Reifegrad tragen. Ein älteres Paper mit genmanipulierten Mücken wird auch noch erwähnt .

Thema 2: „Gestern Drucker, heute keine Tabletts und morgen Skynet!” – Reinhard berichtet über die Zukunft in der Computerarchitektur. Ein fader Beigeschmack bleibt: Ist Reinhard von HP gekauft? Wird er in Zukunft weiter Werbung laufen? Wir sind gespannt…

 

Experiment der Woche: „Kuchen richtig schneiden“ – Jeder kennt das Problem (und der Hersteller gibt auch noch eine irreführende Anleitung) was mindestens so schlimm ist wie der Gefrierbrand: Die Torten-Trocknungsfläche! Ein Paper von 1906 zeigt uns wie man Torten wissenschaftlich richtig schneidet. Unser Video dazu findet ihr hier. Autor ist der Universalgelehrte Sir Francis Galton.

Song der Woche: „Kugel: Volumen und Oberfläche (Mathe-Song)“ von Johann Beurich. Erhöht noch heute Eure Street-Credibility und kauft den Song bei iTunes.

Thema 3: „Nanodiamanten vs. Bakterien“ – Wie der Name sagt: Diamanten vs.

Bakterien. KO in Runde 3.

Thema 4: „nature…Wissenschaft in hart!” – Diamanten noch härter machen mit Zwillingen im Kristall.

Was machen eigentlich Studenten in der Vorlesung. Neben Reinhards Anekdoten und Basteltipps gibt es auch ein wissenschaftliches Paper dazu. Die Internetplattform „Backstage“ für mehr Interaktion in der Vorlesung sieht sehr interessant aus.

Podcast herunterladen

Folge 29 erscheint daher erst am späten Mittwochabend :)

Anlässlich der Fußball-WM und einer sicherheitstechnischen Fortbildung unseres Sicherheitsbeauftragten schenken wir euch einen weiteren Tag voller Vorfreude auf die nächste garantiert fußballfreie Folge methodisch inkorrekt!

Folge 29 erscheint daher erst am späten Mittwochabend :)

Methodisch inkorrekt – Folge 28 „Bra$uca“

Der Ball ist rund und dieser Podcast dauert mindestens 90 Minuten… Ja auch wir können uns (in Teilen) nicht der Faszination der Fußball-Weltmeisterschaft entziehen und sprechen über die Wissenschaft hinter dem populärsten Spiel der Welt.

Wir beginnen mit etwas Hausmeisterei: Wir sprechen über das Hörertreffen in Essen, blicken noch mal zurück auf Wahlmanipulationen und entschuldigen uns für die noch nicht verschickten „in-ear Löffelglocken“-Tassen. Die gehen in den nächsten Tagen raus, versprochen!

Thema 1: „Der Ball ist rund und darf nicht flattern“ – Wir schauen uns die Physik hinter einem guten Schuss an. Wir erklären die Bananenflanke mit Hilfe von Daniel Bernoulli und dem Magnus-Effekt. Danach erklären wir warum Bälle „flattern“ und wie das Design der Bälle ihre Flugeigenschaften beeinflusst. Das Video mit dem Flettner-Schiff findet ihr hier.

Thema 2: „Der Fußballgott ist ungerecht“ – Reinhard knackt seine bisher härteste Nuss: Er redet über ein Fußball-Paper! Es geht um die unterschiedlichen Methoden bei Punktgleichstand in Tabellen das bessere Team zu ermitteln. Nicolas bekommt dabei endlich wissenschaftliche Rückendeckung für sein Bauchgefühl

Experiment der Woche: „Laborbananenflanke“ – Leider konnten wir diesmal kein Video aufnehmen, deshalb verlinken wir diese tolle Seite wo das Experiment noch mal erklärt wird und hier ein Video von jemandem der es so ähnlich gemacht hat.

Musikvideo: „Agar Song“ – Science Pirates, New Mexico State University

Thema 3: „Wir wissen wo Dein Auto steht“ – Noch mehr Fußball! Sind Schiedsrichter wirklich unparteiisch? Woher kommt der „Heimvorteil“? Wissenschaftler schauen sich an ob es einen Zusammenhang zwischen „Heimvorteil“ und gegebenen Elfmetern gibt. Nicolas wird es nicht müde zu sagen: Gebt uns endlich den Videobeweis!

Thema 4: „Die ‚dunkle’ Seite des Mondes“ – Reinhard schaut schließlich noch auf einen sehr großen Ball: Den Mond. Warum sieht die Rückseite des Mondes eigentlich so viel anders aus als die Vorderseite? Ein Paper klärt das nun!

Nachspielzeit: Noch ein Haufen interessanter Fußball-Paper, eine Zuhörerfrage zum Thema Ladungssicherung bei LKWs und ein ganz tolles Geschenk von Anne-Marie. Ein Bild des Geschenks findet ihr auch auf Anne-Maries Seite.

Rausschmeißer: „Hypothesis“ – Science Pirates, New Mexico State University

Viel Spass beim Hören!

 

Podcast herunterladen

Methodisch inkorrekt – Folge 27 „Laborraketen“

Der Weltraum. Unendliche Weiten. Wir schreiben das Jahr 2014. Dies sind die Abenteuer von methodisch inkorrekt, die in der neusten Folge wieder in Paper blicken die nie zuvor ein Mensch gesehen hat.

Zunächst aber bedanken wir uns für die vielen Löffelglockenbilder aus der letzten Sendung. Was wir aber eigentlich sagen wollten (in der Begeisterung aber vergessen haben): Die Aktion ist beendet, nehmt die Finger wieder aus den Ohren, die Tassen werden in den nächsten Tagen zu Euch geschickt.

Der Deutsche Alexander Gerst (@astro_alex) ist auf der ISS angekommen. Wir blicken zurück auf den Start und schauen uns das wissenschaftliche Programm an was nun auf Gerst wartet.

Thema 1: „statistisch gesehen gefälscht“ – Wir nehmen uns die Europawahl noch mal vor. Kann bei so einer Wahl manipuliert werden? Und haben wir Möglichkeiten so eine Manipulation zu erkennen? Wir diskutieren zwei Paper die genau das statistisch versuchen. Ein Paper versucht es mit dem Benfordschen Gesetz. Das andere vergleicht Wahlbeteiligung und das erzielte Ergebnis von Parteien. Ratet mal in welchen Ländern „Unregelmäßigkeiten“ aufgetreten sind.

Thema 2: „Papier, Stein, Schere, Lurch ohne Spock“ – Reinhard erklärt uns Strategien für das beliebte „Papier, Stein, Schere“ Spiel, zeigt uns aber auch wie die Natur ein ähnliches Prinzip nutzt um ein dynamisches Gleichgewicht zwischen Lurchpopulationen zu erreichen. Enter: Der Exibitionistenlurch!

Experiment der Woche: „Die Ethanolrakete“ – Macht das nicht zu Hause! Ehrlich nicht, haben wir ja gemacht (hier und hier) für Euch!

Thema 3: „Der Typ stresst mich“ – Nicolas erklärt welchen Unterschied das Geschlecht des Experimentators bei Tierversuchen macht. Und er hat eine Idee seine Mitarbeiter zu „motivieren“ (vulgo: „zu verängstigen“)

Thema 4: „Wir brauchen einen neuen Grund“ – Reinhard beraubt uns unserem besten Argument für das Gläschen Wein am Abend. Was jetzt? Wir nehmen Vorschläge an!

Zuhörerfrage von Tobias aus Kassel: Warum können Hummeln fliegen? Warum behaupten Physiker das Gegenteil? Or do they? Wir retten unseren Berufsehre!

Nicolas schimpft zum Ende noch ein bisschen über das lahme Internet in Gelsenkirchen. Sogar der Mond hat bessere Datenübertragung. Ernsthaft!

Noch ein paar Termine:

Double-Feature-Hörertreffen mit dem „omega tau“-Podcast (am 3.6. um 19:00 Uhr im Unperfekthaus in Essen.

Die EHSM 2014 Konferenz vom 27-29 Juni in Hamburg.

Rausschmeißervideo: „Websiiiite!“ – Am 8.6. ist der Geburtstag von Tim Berners Lee, der Vater des Internets. Wir ehren ihm mit diesem Video.

Podcast herunterladen

Methodisch inkorrekt – Folge 26 „In Ear Löffelglocke“

Endlich wieder eine ganz normale Folge. Also zumindest das, was bei den Inkorrekten so „normal“ ist…

Wir schauen uns erst mal an, was sich bei der Stammzellen-Soap ergeben hat. Nicht viel wie sich rausstellt. Alles köchelt auf kleiner Flamme. Vielleicht war es das langsam mit dieser Soap.

Wir beantworten eine Zuhörerfrage von Katrin: Sie stellt sich die Frage bis zu welcher Größe Heisenbergs Unschärferelation gilt. Für Fußbälle? Für Mauern? Warum eigentlich nicht? Wir diskutieren die Antwort.

Thema 1: „Die Uhr in unseren Zellen“ – Auf vielfachen Wunsch eines Einzelnen (Detlef Breitenbach, auf Twitter als @blackmac42) dieses biologisch/medizinische Thema. Dank dieser Studie könnt ihr jetzt das Alter Eurer Zellen ziemlich genau bestimmen. Und wehe, die sind älter als Euer chronologisches Alter!

Thema 2: „Vorsicht!!! Radioactiveman!“ – Neu! Ein sicheres Endlager für Atommüll! Jetzt mit noch mehr Biofilm!.

Experiment der Woche: „In Ear Löffelglocke“ – Ja, es sieht bescheuert aus. (FOTOS) Aber der Effekt ist der Hammer. Macht es halt wenn ihr alleine seid (und schickt uns anschließend ein Foto)!

Musik: „DNA-Song“ – Mr. Parr singt Lieder für seine Schüler.

Thema 3: „Die lange Wanderung des Skelettmädchens“ – Aus Asien über Alaska bis Mexico gewandert und dann in einem Loch verendet. Und ihr dachtet, ihr hättet einen miesen Tag. Aber in diesem Fall immerhin eine wissenschaftliche Sensation.

Thema 4: „Schneckenweitwurf“ – Ihr habt Schnecken im Garten? Reinhard erzählt wie weit ihr diese werfen müsst, um sie los zu sein. Nicht mehr und nicht weniger.

Zuhörerfrage von Domenic: Wir beantworten ob volle oder Leere Filme/Speicherkarten/Akkus schwerer oder leichter sind. Eine tolle Frage. Vielen Dank auch an Jörg Rings für die Beispielrechnung in seinem Blog.

Rausschmeißervideo: „Mr. Parr Wunschsong“ – Reinhard wählt aus der Vielfalt der Videos von Mr. Parr die ihr hier findet. Hier gibt es seine Musik zum kaufen.

Podcast herunterladen

 

Methodisch inkorrekt – Folge 25 „re:surrection 14“

Ihr dachtet ihr wärt uns los. Von wegen. Da sind wir wieder, zurück aus Berlin, zurück von der re:publica 14! Darum gibt es heute auch keine reguläre Sendung sondern ein Rückblick eben auf unsere spannende Woche in der Hauptstadt.

Was ist eigentlich die re:publica? Besser als @beetlebum können wir es auch nicht zusammenfassen.

Wir haben natürlich die Werbeveranstaltung von „The Hoff“ gesehen. Das Idol unserer Jugend.

Wir waren aber auch selber aktiv. Reinhard hat seinen Science-Slam gezeigt, Nicolas einen Vortrag mit dem Titel „Diamonds are a quantum computer’s best friend“.

Weitere Vorträge die wir sehr empfehlen können:

- „I predict a riot!“ von Hannah Fry

- „Podlove matrix“ von Tim Pritlove

- „Rede zur Lage der Nation“ von Sascha Lobo

- „Sketchnotes für Einsteiger“ von Anna Lena Schiller, Britta Ullrich, Ralf Appelt

- „Stimmen der Revolution“ von Martin Fischer (Staatsbürgerkunde-Podcast) und Cornelis Kater (Schöne Ecken Podcast)

- „Wen erreicht die Wissenschaft mit Blogs wirklich?“ von Martin Ballaschk

Nach der re:publica hat Nicolas das Deutsche Technikmuseum besucht und sich die ganzen alten Zuse Rechner angesehen. Eine unbedingte Empfehlung an regnerischen Berlintagen.

Wir hatten ein spontanes Hörertreffen im Eschenbräu in Berlin. Leckeres Bier und lauter nette Leute. Jetzt wissen wir endgültig, dass wir die besten Hörer haben.

Am nächsten Sonntag (18.5.) zeigen wir eine unserer „Kindervorlesungen“ am Entdeckertag in der Phänomenta in Lüdenscheid. Wenn ihr in der Nähe seid, sagt doch „Hallo“!

In der nächsten Woche gibt es die nächste reguläre Folge. Falls ihr bis dahin was von uns hören wollt, empfehlen wir Euch zwei Gastauftritte von uns:

- Viele Hörer hatten sich gewünscht, dass wir mal über unsere eigene Forschung sprechen: Nora vom omega tau Podcast war so nett uns dazu zu befragen. Hört mal rein.

- Martin Rützler von radio mono hat uns am Rande der re:publica interviewt. Über methodisch inkorrekt, über Wissenschaftskommunikation, über die re:publica. Eigentlich über alles was uns so betrifft. Das Interview scheint ihn noch beschäftigt zu haben. Zumindest hat er zu Hause dann noch gleich ein ganz besonderes Video produziert. Martin, Du hast nen Knall! ;)

Zum Schluss noch unsere Jubiläumsfolge aus dem Sendezentrum auf der re:publica. Gemeinsam mit unserem Schwesterpodcast konscience haben wir ein bisschen unseren Geburtstag gefeiert. Der Sound ist etwas sakral, die Stimmung aber nicht minder feierlich! Ganz herzlichen Gruß noch mal nach Konstanz! Hat uns großen Spaß gemacht…

Podcast herunterladen

Der Urlaub ist zu Ende…

Liebe Freunde des gepflegten Wissenschaftspodcasts,

die lange Durststrecke ist geschafft. Konferenzen, Urlaub und noch mehr Konferenzen liegen hinter uns und wir werden nun wieder den geregelten Betrieb aufnehmen. Wir starten gleich mit zwei echten Schmankerl:

Der legendäre Omegatau-Podcast hat uns interviewed und mit uns über unsere (echte) Arbeit gesprochen. Das ganze findet ihr hier:

http://omegataupodcast.net/2014/05/147-kohlenstoffschichten/

Darüber hinaus haben wir mit Martin Rützler von radiomono gesprochen. Über die re:publica und über uns. Das Ganze findet ihr hier:

http://www.radiomono.net/?podcast=rmn-010-republica14-minkorrekt-goes-public

Nächsten Dienstag kommt dann “unsere” Folge von der re:publica die wir unter anderem mit unserem Schwesterpodcast konscience aufgenommen haben.

Am darauffolgenden Dienstag kommt dann unsere nächste reguläre Folge. Glaubt uns, wir können es nicht erwarten endlich wieder über Wissenschaft zu reden. Danach geht es im gewohnten Rhythmus weiter.

 

Methodisch inkorrekt – Folge 24 „Mathematisch Physikalischer Salon“

Man merkt uns an, dass wir gerade von einer Tagung kommen. Lethargisch und unterkoeffiniert machen wir uns trotzdem an die Wissenschaftsnews der Woche.

Zunächst blicken wir zurück auf die DPG-Frühjahrstagung in Dresden von der wir gerade kommen. Anstrengend war es aber auch schön. Vor allem exzellent organisiert.

Ein Blick geht zurück zur letzten Sendung. Nicolas war inkorrekt bei der Beschreibung des Gravitationswellen-Experimentes. Zum Glück haben wir Adrian. Er hat sich auch die Mühe gemacht etwas Literatur herauszusuchen.

„Previously on stem cell research…“ – Unsere Stammzellen-Soap mit einer Erfolgsmeldung aus China und einer dramatischen Wendung. Es nimmt kein Ende und wird immer absurder. Wie peinlich das alles „Nature“ sein muss!

Thema 1: „Warum haben Zebra(s) Streifen?“ – Ja, warum eigentlich? Forscher haben genau das jetzt untersucht und eine überraschende Erklärung gefunden. Ist es Tarnung? Ein Vorteil bei der Partnerwahl? Oder was ganz anderes? Nebenbei erzählt Reinhard noch von seiner Zebraverkleidung. Echt jetzt!

Thema 2: „Schwitzen für den Titel!“ – Es geht um die Fußball WM in Brasilien. Aber nicht die von Schweini, Poldi und Co sondern um die Roboter-Fußball-WM. Dort tritt die Hochschule Offenburg mit Sweaty an. Ein selbstgedruckter Roboter mit Schwitzmotoren. Klingt merkwürdig? Dann schaut Euch das mal an…

Experiment der Woche: „Das Geheimnis des Guinness Bierschaums“ – Der Guinness Bierschaum birgt so manche Überraschung. Schaum der im Glas nach unten sinkt. Feine Perlage. Ungewöhnlich stabiler Schaum durch Stickstoff. All das erklären wir, damit ihr zur nächsten Party wieder unnützes Wissen mitbringen könnt.

Musikvideo: „Neil Armstrong on being a nerd

Thema 3: „Der nächste Saturn-Ozean“ – Schon wieder flüssiges Wasser in der Nähe von Saturn. Es reicht! Fliegt da endlich hin! Wir wollen jetzt sofort Außerirdisches Leben entdecken!

Thema 4: „Mehr Licht!“ – Lichtwellenleiter 2.0. Besonders geeignet für mechanische Belastungen. Der 6 Millionen Dollar Mann braucht das, glaubt uns!

Zeit zum spielen. Auf der Tagung haben wir noch einen Vortrag über eine interessante Simulation gehört. Die können wir Euch nicht vorenthalten. Spieltheorie um die Welt zu beschreiben.

„True facts about: The Owl!“ – Eine ganze Videoreihe die ganz lustig ist. Wir spielen mal die Eule an.

Die nächste reguläre Folge fällt aus, weil wir in den Osterurlaub gehen. Dafür wird es danach quasi ein Triple-Feature mit uns geben:

- Der Omega Tau Podcast wird uns besuchen und produziert einen Podcast über uns und (auf vielfachen Wunsch) über unsere Forschung.

- Wir nehmen mit unserem Schwesterpodcast KonScience (oder KonScience) eine gemeinsame Geburtstagsfolge auf. Das Thema wird dort verraten, reinhören lohnt also gleich doppelt…

- Wir senden eine Folge von der re:publica auf der wir Anfang Mai sind. Das wird ein methodisch inkorrekter Blick auf die naturwissenschaftlichen Themen der re:publica.

Rausschmeißer: „Duck and Cover“ – Der 50er Propagandafilm. Ein Klassiker. Vergesst nicht, die Bombe kann uns jederzeit treffen. Aber zum Glück gibt es ja ein Mittel dagegen: Macht er wie Bert die Schildkröte! Ducken und Abdecken… Da kann der Russe ruhig kommen!

Podcast herunterladen